Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar

Stuttgart - St. Georg

i0

Informationen / Links zu

Stuttgart - St. Georg

"Die Kirche wurde 1929 -1930 von Hugo Schlösser erbaut. Den Bedürfnissen der modernen Großstadtseelsorge entsprechend erstand hier erstmals im süddeutschen Raum ein Gemeindezentrum aus einem Guß, ein monumentales Gesamtkunstwerk, das dem Anspruch der neuen Sachlichkeit Rechnung trug und durchaus im Zusammenklang mit der Weißenhofsiedlung (erbaut 1927) und dem Hauptbahnhof (erbaut 1911-1928 von Paul Bonatz) gesehen werden muss.
Hugo Schlösser hat hier einen Kirchenbau geschaffen, der würdevolle Erhabenheit mit klarer Nüchternheit und funktionaler Sachlichkeit verbindet.
Die große Kirche wird eingerahmt von verschiedenen Gemeinderäumen auf der linken und dem Pfarrhaus auf der rechten Seite. Die Wucht des blockartigen Langhauses wird von dem seitlich zur Straße hin versetzten Turm aufgefangen, dessen Masse wiederum durch die helle Freitreppe und durch die mächtige Plastik des Kirchenpatrons aufgelockert wird.
Weiter oben pointieren lamellenartige Ziersimse geschickt die schmalen, hohen Schallschlitze des Glockenstuhls.
In der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober 1944 wurde die Kirche von mehreren Bomben getroffen und das Dach und die Nordwand samt Orgel stürzten ein. Nach dem Krieg wurde die Kirche rasch wieder aufgebaut, leider mit einem schrägen Ziegeldach, denn das Kupfer für das ursprüngliche Flachdach war damals nicht zu beschaffen."
Quelle: Kleiner Kirchenführer (Flyer)

Zum 75jährigen Jubiläum im Jahr 2005 erschien der Gemeindebrief als Sonderausgabe - darin: Der geschichtliche Überblick ab 1894 [34 KB] - verfasst von Egon Dambacher - hier zum Download.

Auf der Website der Architektenkammer Baden-Württemberg findet man einen Bereich "Beispielhaftes Bauen". Dort ist für das "Auszeichnungsverfahren 2007 - 2011" die Kirche St. Georg genannt / beschrieben. Eine sehr lesenswerte Würdigung der letzten Renovierung (Fertigstellung 2011).

Informationen auf www.kirchbau.de

Fotos auch auf der Website www.kleinekirchen.de

Informationen (Wikipedia) zu Hl. Georg

a1


Außen

 

Rundgang · Kirchhof · Heiligenfiguren · Holocaust-Mahntafel

 

^ Seitenanfang · > Innen (1) Schiff, Seitenschiffe 

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Stuttgart - St. Georg

Blick von Nordosten

Stuttgart - St. Georg

Blick von Osten (Schauseite · Hauptportal)

Stuttgart - St. Georg

Blick von Osten Turm mit Plastik St. Georg mit dem Drachen & Hauptportal

Stuttgart - St. Georg

Plastik und Hauptportal

Stuttgart - St. Georg

St. Georg mit dem Drachen (Karl Rieber)

Stuttgart - St. Georg

Blick aus Südosten

Stuttgart - St. Georg

Kirchplatz - Blick aus Süden

Stuttgart - St. Georg

Kirchplatz - Blick aus Norden

Stuttgart - St. Georg

Kirchplatz - Blick vom Hauptportal auf Gemeindezentrum · an der linken Ecke: Der gute Hirte

Stuttgart - St. Georg

Der gute Hirte Gemeindezentrum links außen

Stuttgart - St. Georg

Der gute Hirte

Stuttgart - St. Georg

Der gute Hirte

Stuttgart - St. Georg

Ehemalige Taufkapelle Der Westwand vorgelagert

Stuttgart - St. Georg

Turm

Stuttgart - St. Georg

Blick aus Südwesten auf Taufkapelle, Westwand, Turm. Ganz links westlicher Seiteneingang

Stuttgart - St. Georg

Westlicher Seiteneingang darüber: Maria mit Jesuskind

Stuttgart - St. Georg

Maria mit Jesuskind

Stuttgart - St. Georg

Pfarrhaus im Norden der Kirche links: Hl. Christophorus

Stuttgart - St. Georg

Hl. Christophorus

Stuttgart - St. Georg

Hl. Christophorus

Stuttgart - St. Georg

Hl. Christophorus

Stuttgart - St. Georg

Erinnerungstafel Judendeportationen An der Nordwestlichen Ecke

Stuttgart - St. Georg

Erinnerungstafel Judendeportationen

i1


Innen (1)

 
Schiff · Seitenschiffe (Maria / Herz Jesu)

Der Grundriss zeigt zwar die klassische dreischiffige Basilikaform, doch sind die Seitenschiffe auf reine Durchgangszonen reduziert. Die schmalen Tonnengewölbe der Seitenschiffe bilden mit dem Tonnengewölbe des Altarraums optisch eine nach vorne ausgerichtete Einheit. So führen schon die Elemente der Architektur zu einer christozentrischen Liturgie.
Quelle: Kleiner Kirchenführer (Flyer)

^ Seitenanfang · > Innen (2) Chor: Mosaik, Altar, Ambo, Tabernakel, Taufstein

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Stuttgart - St. Georg

Schiff, Blick zum Chor Mosaik "Christus als Welterlöser" (Josef Eberz)

Stuttgart - St. Georg

Schiff Blick diagonal auf Ostwand

Stuttgart - St. Georg

Schiff Blick diagonal auf Ostwand vorne

Stuttgart - St. Georg

Schiff Blick diagonal auf Westwand

Stuttgart - St. Georg

Schiff Blick diagonal auf Westwand vorne

Stuttgart - St. Georg

Linkes Seitenschiff

Stuttgart - St. Georg

Maria

Stuttgart - St. Georg

Rechtes Seitenschiff

Stuttgart - St. Georg

Herz-Jesu-Bild

Stuttgart - St. Georg

Herz-Jesu-Bild

i2


Innen (2)

 
Chor: Mosaik, Altar, Ambo, Tabernakel, Taufstein

Das große beherrschende Mosaik an der Chorrückwand, das Christus als Welterlöser zeigt, stammt wie die seitlichen Kreuzwegbilder von Josef Eberz, einem bedeutenden Künstler der Beuroner Schule, der in seinem Werk christliche Sachlichkeit zum Ausdruck bringt.
Quelle: Kleiner Kirchenführer (Flyer)

^ Seitenanfang · > Innen (3) Ehemalige Taufkapelle - Siebdrucke von Anton Stankowski 

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Stuttgart - St. Georg

Mosaik "Christus als Welterlöser" (Josef Eberz)

Stuttgart - St. Georg

Chor

Altar, Ambo, Tabernakel, Taufstein

Vortragekreuz

i3


Innen (3)

 
Ehemalige Taufkapelle · Siebdrucke von Anton Stankowski · ehem. Taufstein
 
Die Seitenkapelle ist mit ihren expressiven Betonrippen und den darunter hängenden 14 Siebdrucken des bekannten Gebrauchsgraphikers Anton Stankowski künstlerisch besonders bedeutsam. Der ehemalige Taufstein in der Kapelle dient heute als Altar für die Werktagsgottesdienste, der Klinkerboden ist noch aus der Vorkriegszeit original erhalten.
Quelle: Kleiner Kirchenführer (Flyer)

Um der Bedeutsamkeit der 14 Siebdrucke hier gerecht zu werden, folgen nach dem Überblick und Eintritt in die ehemalige Taufkapelle zunächst ein Panoramabild, dann - im Uhrzeigersinn - eine Diashow mit 6 Bilder Detailüberblick und schließlich (als "Leuchttische") die Bilder einzeln. Zunächst im Uhrzeigersinn und die Bilder "im Rahmen", dann gegen den Uhrzeigersinn (denn man kann ja in beide Richtungen lesen / schauen) "ohne Rahmen", also die Bilder noch größer. Da hinter Glas waren gelegentliche Spiegelungen nicht ganz vermeidbar.
Natürlich wird man durch die Symbolzahl 14 an die Kreuzwegdarstellungen erinnert, aber jede/r Betrachter/in möge hier selbst seine Seh-Erfahrungen machen.

In Wikipedia zu Anton Stankowski
siehe auch Anton Stankowski Stiftung

^ Seitenanfang · > Innen (4) Orgel · Eingangshalle  

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Stuttgart - St. Georg

Blick aus dem Chor in die ehemalige Taufkapelle

Stuttgart - St. Georg

Stuttgart - St. Georg

Stuttgart - St. Georg

Ehemalige Taufkapelle

Stuttgart - St. Georg

Anton Stankowski 14 Siebdrucke (im Halbrund um den früheren Taufstein)

Siebdrucke Übersicht - Diashow im Uhrzeigersinn

Siebdrucke - im Uhrzeigersinn

Siebdrucke groß - gegen den Uhrzeigersinn

Stuttgart - St. Georg

Ehemaliger Taufstein Heute Altar für Werktagsgottesdienste

Stuttgart - St. Georg

Ehemaliger Taufstein

Taufstein: Die vier Evangelisten

i4


Innen (4)

 
Orgel · Eingangshalle
 

^ Seitenanfang · > Innen (5) Fenster · Kreuzweg 

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Stuttgart - St. Georg

Stuttgart - St. Georg

Stuttgart - St. Georg

Informationen zur Albiez-Orgel

Stuttgart St. Georg (1981)

Orgel-Disposition

Manual I, Rückpositiv Manual II, Schwellwerk Manual III, Schwellwerk Pedal
Bourdon 8'
Principal 4'
Koppelflöte 4'
Sesquialtera 2f 2 2/3'
Gemshorn 2'
Quinte 1 1/3'
Scharff 4f 2/3'
Cromorne 8'
Tremulant
Gedeckt 16'
Principal 8'
Gedecktflöte 8'
Gambe 8'
Oktav 4'
Hohlflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Superoktav 2'
Larigot 2f 1 1/3'
Mixtur 4-5f 1 1/3'
Cornett 3f 2 2/3'
Trompete 8'
Span. Clairon 4'
Bourdon 16'
Holzflöte 8'
Rohrflöte 8'
Salicional 8'
Unda maris 8'
Prästant 4'
Nachthorn 4'
Nasat 2 2/3'
Schwiegel 2'
Terz 1 3/5'
Sifflöte 1'
Fourniture 5f 2'
Basson 16'
Oboe 8'
Klarine 4'
Tremulant
Principal 16'
Subbaß 16'
Oktav 8'
Gedeckt 8'
Choralbaß 4'
Rauschwerk 4f 2 2/3'
Bombarde 16'
Posaune 8'

Technische Anlage:
Mechanische Spieltraktur,elektrische Registertraktur mit sechsfacher mechanischer Setzerkombination, Tonkanzellen-Schleifladen. Jalousieschweller, Registerschweller.
Pleno, Zungen ab, General ab.
Rein mechanische Koppeln, wechselwirkend Fuß- und Handschaltung:
I/II, III/II, III/I, I/Pedal, II/Pedal, III/Pedal.
Orgelgehäuse: Eiche natur

siehe auch: Dokumentationsseiten für Orgeln von Winfried Albiez 1969 - 1986

Ausführende:
Disposition: Orgelbaumeister Winfried Albiez in Zusammenarbeit mit Dr. Hans Böhringer und den Organisten Waldemar Hald und Heinz Kelch
Erbauer: Albiez Orgelbau, Lindau i. B.
Orgelsachverständiger: Dr. Hans Böhringer, Stuttgart
Prospektgestaltung: Orgelbaumeister Winfried Albiez
Technische Ausarbeitung: Otmar Schimmelpfennig i. Fa. Albiez
Gesamtintonation: Siegfried Jehmlich i. Fa. Albiez
Montageleitung: Hans Bärlehner i. Fa. Albiez
Gehäuse: Schreinermeister Adolf Hund, Wasserburg/B.
Betreuung der Baumaßnahmen: Architekt Heinz Bräuninger vom Baubüro
der Katholischen Gesamtkirchenpflege Stuttgart-Mitte
Regie und Gesamtverantwortung: Orgelbaumeister Winfried Albiez, Lindau i. B.

Quelle: Festschrift „Die neue Orgel in der St. Georgs-Kirche Stuttgart“ hrsg. von der Pfarrei Sankt Georg Stuttgart, 1981

Stuttgart - St. Georg

Weihwasserbecken im Eingangsbereich

Stuttgart - St. Georg

Hl. Antonius Eingangsbereich Nordwand

Stuttgart - St. Georg

Pietà Andachtsraum Nordwest-Ecke

Stuttgart - St. Georg

Stuttgart - St. Georg

Aufgang zur Orgelempore darunter: Crucifix

Stuttgart - St. Georg

Crucifix

Stuttgart - St. Georg

Stuttgart - St. Georg

i5


Innen (5)


 Glasfenster im Schiff / in der Nordwand · Kreuzweg · Varia

^ Seitenanfang

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


8 Fenster im Schiff

4 Fenster in der Nordwand

Kreuzweg (Josef Eberz)

Stuttgart - St. Georg

12 Kreuze an den Säulen im Schiff

Stuttgart - St. Georg

Grundstein

Stuttgart - Impressum

Katholische Kirche St. Georg fotografiert am 26.04.2013 + 11.02.2014
(c) 2014 Foto-Kunst Andreas Keller - Ehrenhalde 14, 70192 Stuttgart
Auf Kirchen-Online veröffentlicht am 22.02.2014

Rücksprung

zur Übersicht "Kirchen und Kapellen in Stuttgart"































































00003993