H.O.Hajek, Auferstehung

Nürtingen - St. Johannes

Informationen / Links zu

Nürtingen - St. Johannes

sind im Internet kaum zu finden (Website der Kirchgemeinde), jedoch gibt es umfangreiches Schrifttum, da dieser von außen vollkommen unattraktive Bau im Inneren künstlerisch von Otto Herbert Hajek gestaltet wurde und eine ungemein große, unmittelbare und tief berührende Spiritualität besitzt. Bemerkenswert in höchstem Maße ist hierbei auch die Darstellung des Kreuzwegs durch Hajek an der rechten Kirchenwand (eine Arbeit, die den jungen und den reifen/späten Hajek vereint), die Gesamtkonzeption des Altars mit seinen Bezügen zur Offenbarung Johannis und vieles mehr.
Das erste Bild oben zeigt den Abschluß des Kreuzwegs: "Auferstehung".

Bei Wikipedia ist im Artikel über Nürtingen zu lesen:
"Katholiken gibt es in Nürtingen erst wieder seit dem späten 19. Jahrhundert. Für sie wurde 1907 eine eigene Kirche – St. Johannes Evangelist – in der Neuffener Straße gebaut, nachdem sie zuvor zum Gottesdienst nach Unterboihingen gingen. Die Kirche wurde 1959/60 abgebrochen, nachdem bereits 1956 in der Vendelaustraße ein Neubau erstellt worden war. Kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zählte Nürtingen 850 Katholiken. Da die danach zugewiesenen Heimatvertriebenen zumeist katholisch waren, wuchs die Zahl der Gemeindemitglieder sehr schnell enorm auf über 5.000 an; dies machte den Neubau der Johanneskirche nötig. Die Kirchengemeinde St. Johannes Evangelist bildet heute die Seelsorgeeinheit 3 innerhalb des Dekanats Esslingen-Nürtingen[9] des Bistums Rottenburg-Stuttgart."

Bislang keineInformationen auf www.kirchbau.de

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar

Nürtingen - St. Johannes

Innenraum, Blick zum Altar mit großem Altarbild. Die gesamte künstlerische Ausstattung ist von O.H.Hajek

Altar & Altarbild

O.H.Hajek, Altarbild "Himmlisches Jerusalem" 3teiliges Retabel 1988

Altarbild

Himmlisches Jerusalem

Vortragekreuz

zwischen Altar und Altarbild

Vortragekreuz

Detail

"Christusträgerin"

(in ehemaliger Lautsprechernische)

"Christusträgerin"

Christusträgerin Bronze-Abguss 1988 nach einer Muttergottesfigur 1951

Ambo

Das Pfingstwunder

Altar

Vor und hinter dem Altar hat Hajek in je 7 Feldern Texte aus der Offenbarung Johannis, Kapitel 5, Verse 1 - 10 in den Boden eingelassen:

Textfelder vor dem Altar

Textfelder im Boden vor dem Altar -Einzelbilder

<==




Textfelder hinter dem Altar

Textfelder im Boden hinter dem Altar -Einzelbilder

<==

Sakramentsaltar

mit geschlossenem Tabernakel Altartisch 1956 / Tabernakel 1988

Sakramentsaltar

mit geöffnetem Tabernakel

Sakramentsaltar

Tabernakel geschlossen

Sakramentsaltar

Tabernakel geöffnet

Chor

Luitgard Müller, Glasfensterwand rechts (1964)

Chorfenster - Detail

Chorfenster - Detail

Chorfenster - Detail

Kreuzweg-Text

Text von Katja, Gestaltung Otto Herbert Hajek

DER KREUZWEG

ER IST | ER TEILT SICH IN DREI | GLEICHE TEILE | DAMIT ER EINER BLEIBE | ER VERSCHENKT SEINE MITTE | DAMIT SIE NICHT VERLOREN GEHE | GOTT | IM VATER | IM SOHNE | IM HEILIGEN GEIST

1 JESUS WIRD GERICHTET | DER LIEBENDE | UMHÜLLT MIT EINEM PURPUR- | MANTEL | GOTTES SOHN GEKRÖNT MIT EINER | DORNENKRONE |MIT DEN STACHELN DES | NICHT-GLAUBE-KÖNNENS | KREUZIGE IHN | PONTIUS PILATUS, OHR DER MENGE | ERTRÄNKT SEINE SEELE IN EINER | SCHÜSSEL WASSER | DAS KREUZ IST GEBOREN | DER LEIDENSWEG DER GERECHTIGKEIT | BEGINNT

2 JESUS NIMMT DAS KREUZ | AUF SICH | ER GEHT FÜR ALLE | ER WIRD ZUM WEG | DAS KREUZ – GLAUBE, HOFFNUNG | LIEBE | DAS BLUT SEINES GEGEISSELTEN | KÖRPERS | SICKERT IN DIE VETROCKNETE | ERDE | UND BLÜHT

3 JESUS FÄLLT | PASSION DES EINZELNEN | DER VÖLKER | SEIN WILLE RICHTET | IHN AUF | ER NIMMT SEIN KREUZ | AUF SICH UND GEHT

4 JESUS BEGEGNET | DER MUTTER | IN IHREN AUGEN DAS LEID | DER GEHORSAM IN DEN WILLEN | DES VATERS | KEINE WORTE MEHR NUR GEBET | DAS EINER HÄLT | UND WIE PERLEN AN DEN | HÖCHSTEN HIMMEL HÄNGT

5 JESU KRÄFTE SCHWINDEN | DIE SOLDATEN ZWINGEN EINEN | VORÜBERGEHENDEN | DAS KREUZ MITZUTRAGEN | SIMON VON CYRENE | WEISS NICHT | DASS SEIN NAME EINE HOFFNUNG | WIRD | AUF DEN WEG DER FREIHEIT

6 EINE FRAU SIEHT DAS UNMENSCH- | LICHE LEIDEN | VERONIKA | REICHT JESUS IHR SCHWEISSTUCH | ER NIMMT DIESES ZEICHEN DER | LIEBE | ER DRÜCKT ES AUF SEIN GESICHT | VERONIKA NIMMT DAS TUCH | ZURÜCK | ERKENNT DAS | ANTLITZ DES HERRN

7 JESUS | FÄLLT ZUM ZWEITEN MAL | DIE NACHT DER WELT | IST AUF IHN GESTÜRZT | ER SUCHT SEINE JÜNGER | JESUS | IST ALLEIN

8 JESUS | SIEHT DIE WEINENDEN | FRAUEN | ER SEGNET IHRE | TRÄNEN UND GEHT | GEHT FÜR ALLE

9 JESUS | FÄLLT ZUM DRITTEN MAL | ER MUSS DIE QUALEN DER | WELT BIS ZUR NEIGE AUSSCHÖPFEN | DIE SENSATIONSLÜSTERNEN | REISSEN IHN HOCH | SEINEN WEG | ZU ENDE ZU GEHEN

10 JESUS | WIRD SEINER KLEIDER | BERAUBT | AN DER STÄTTE DES TODES | NEHMEN DIE HENKER DAS | LETZTE, WAS SEIN ELEND | VERHÜLLT, SEINE KLEIDER | NACKT | STEHT ER VOR DER MENGE | DIE GEWALT HAT IHN FEST

11 JESUS WIRD AN DAS | KREUZ GENAGELT | AUSGESTRECKT ZWISCHEN | HIMMEL UND ERDE | DURCHBOHREN SIE IHN | GOLGATHA | TODSÜNDE DER WELT

DAS KREUZ IST AUFGERICHTET | JESUS STIRBT | DREI STUNDEN – EINE EWIG- | KEIT DES LEIDEN | MEIN GOTT, MEIN GOTT | WARUM HAST DU MICH VERLASSEN | MARIA UND JOHANNES STEHEN AM | KREUZ | GANZ SOHN GANZ FREUND SAGT JESUS | SIEH DA DEINEN SOHN SIEH DA DEINE | MUTTER | ES IST VOLLBRACHT

13 JESUS WIRD VOM KREUZ | GENOMMEN | DIE MUTTER UMFÄNGT IHREN | SOHN | PIETA GOTTESGEBÄHRERIN - | AUSERWÄHLTE | DIE LIEBE HÜLLT IHN IN TÜCHER | JOSEF VON ARIMATHÄA | SCHENKT IHM EIN GRAB

14 JESUS WIRD IN DAS GRAB | GELEGT | EIN STEIN VERSCHLIESST DAS | GRAB | IN DIE DUNKELHEIT DER ERDE | SCHICKT GOTT DIE ENGEL | BOTEN | DER AUFERSTEHUNG

JESUS IST AUFERSTANDEN | EWIGES LEBEN | CHRISTUS

Katja & O. H. Hajek: Kreuzweg-Text | Einzelbilder

<==



Die Kreuzweg-Darstellungen von Hajek laufen auf der rechten Kirchenwand von hinten nach vorn, also gegen den Uhrzeiger. Man muß von rechts nach links schauen:

Kreuzweg 1 - 6

Kreuzwegstationen rechts im Bild die Texttafel (Texte Katja H.), dann nach links Station 1+2, 3, 4-6

Kreuzweg 3 - 8

von rechts nach links Station 3, 4-6, 7+8

Kreuzweg 7 - 12

von rechts nach links Station 7+8, 9, 10-12

Kreuzweg 10 - 15

von rechts nach links Station 10-12, 13+14, 15

O. H. Hajek - Kreuzweg | Einzelbilder

<==

PASSION 2000

Aus Anlaß des 250. Todestages von Johann Sebastian Bach, beauftragte die Internationale Bachakademie Stuttgart vier Komponisten aus vier Kulturkreisen, eine Passion zu schreiben. Im Rahmen des "Europäischen Musikfestes Stuttgart" wurden diese Werke uraufgeführt:
Tan Dun (China/USA): Water Passion after St. Matthew (in englischer Sprache)
Osvaldo Golijov (Argentinien): La Pasión Según San Marcos (in spanischer Sprache)
Wolfgang Rihm (Deutschland): DEUS PASSUS / Passions-Stücke nach Lukas (in deutscher Sprache)
Sofia Gubaidulina (Rußland): Johannes-Passion (in russischer Sprache)

Aus diesem Anlaß schuf Otto Herbert Hajek eine Bronze "Passion 2000", welche an der Außenseite der Internationalen Bachakademie Stuttgart angebracht und am 8. September 2000 enthüllt wurde. Sie basiert auf dem Kreuzweg in St. Johannes wie man unschwer erkennen kann:

Internationale Bachakademie Stuttgart

O. H. Hajek, PASSION 2000

Nürtingen - St. Johannes - Orgelempore

15 Bildtafeln "Jericho" 1988 Blick vom Altar zur Orgel

Empore - Brüstung

Nürtingen - St. Johannes

Informationen zur Albiez-Orgel

Bj. 1973; (Generalreinigung und Nachintonation 2007) 28/II Manuale/Pedal;
Spieltraktur: mechanisch; Registertraktur: Schleifladen elektrisch

Orgel-Disposition

Hauptwerk: I Schwellwerk: II Pedalwerk:
Principal 8'
Rohrgedeckt 8'
Octav 4'
Spitzflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Superoctav 2'
Mixtur 4-5 f 1 1/3'
Cornett 5 f 8' ab f
Trompete 8' (horizontal)
Harfenpricipal 8'
Holzgedeckt 8'
Principal 4'
Rohrflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Hohlflöte 2'
Terz 1 3/5'
None 8/9' (leider!)
Larigot 1 1/3'
Scharffcymbel 4 f 1'
Dulcian 8'
Tremulant (verstellbar)
Bourdon 16’ (neu - 2006! – HW )
Principal 16'
Subbaß 16'
Gedeckt 8'
Oktave 8'
Principal 4'
Mixtur 3 f 2'
Posaune 16'

4 freie Sternsetzer (mechanisch)
1xTutti;
Koppeln II / I; II /Ped.; I / Ped.
General-Zungenabsteller
I = HW - II = SW

Dank an Kantor Andreas P. Merkelbach, welcher freundlicherweise diese Informationen zur Verfügung gestellt hat

Nürtingen - St. Johannes, Taufkapelle

Wilhelm Geyer, Taufe Jesu im Jordan (Betonglasfenster)

Nürtingen - St. Johannes, Werktagskirche

Muttergottes (frühes 19. Jh.)

Nürtingen - St. Johannes, Werktagskirche

7armiger Leuchter von Gerhard Tagwerker

Nürtingen - St. Johannes, Werktagskirche

Tragekreuz von Gerhard Tagwerker

Nürtingen (Impressum)

St. Johannes fotografiert am 12.11.2005, 30.07.2008, 22.02.2012
(c) 2012 Foto-Kunst Andreas Keller - Ehrenhalde 14, 70192 Stuttgart
Auf Kirchen-Online veröffentlicht am 15.03.2012

Rücksprung

zur Übersicht "Kirchen und Kapellen in Baden-Württemberg"
































00001226